Urlaub am Tegernsee

ab 1.298 € p.P. im Doppelzimmer – 8 Tage individuelle Wanderreise Tegernsee - Sterzing inkl. Unterbringung in 3* / 4* Hotels & Halbpension & Gepäcktransport

Entdecke die Bergwelt zu Fuß - 8 Tage Alpenüberquerung von Tegernsee nach Sterzing inkl. Gepäcktransfer  

Die Alpenüberquerung von Tegernsee nach Sterzing ist eine atemberaubende Wanderung durch die Alpen, die Wanderer mit beeindruckenden Landschaften und einzigartigen kulturellen Erlebnissen belohnt. Diese Wanderung ist eine einzigartige Gelegenheit, die natürliche Schönheit der Alpen zu erleben und gleichzeitig drei verschiedene Länder - Deutschland, Österreich und Italien - zu durchqueren. Die Route erstreckt sich über 108 Kilometer und bietet eine Vielzahl von Landschaften, von sanften Hügeln und glitzernden Seen bis hin zu schroffen Berggipfeln und tiefen Tälern. Diese Route ist nicht nur eine Wanderung, sondern auch eine Reise durch die Geschichte und Kultur dieser bemerkenswerten Region.

Die Alpenüberquerung ist eine Wanderung, die sowohl Ausdauer als auch Entschlossenheit erfordert, aber die Anstrengung wird mit unvergesslichen Erlebnissen und beeindruckenden Aussichten belohnt. Es ist eine Reise, die sowohl den Körper als auch den Geist herausfordert und die Möglichkeit bietet, sich in der atemberaubenden Schönheit der Alpen zu verlieren.

Überblick des Angebots
▶ Dauer: 8 Tage
▶ Termine ab Juni 2024
▶ Gesamtstrecke: ca. 108 km
▶ Schwierigkeit : BERGWANDERN
Die Höhenunterschiede und Entfernungen werden auf diesen Reisen etwas größer. Zusätzlich wandern Sie größtenteils auf Wander­pfaden. Sie sollten trittsicher und abschnittsweise schwindelfrei sein. Sie gehen täglich 5 bis 7 Stunden und kleinere Gipfelanstiege sind möglich. Wir setzen eine gute Kondition voraus, damit Sie die Höhenwege genießen können.

Reiseverlauf zur Wanderreise Tegernsee - Sterzing

1. Tag: Anreise bis 12 Uhr nach Gmund am Tegernsee, Wanderung nach Kreuth oder Bad Wiessee (ca. 15 km - Aufstieg ca. 180 hm - Abstieg ca. 180 hm)
Schon am heutigen Anreisetag beginnt Ihr Abenteuer Alpenüberquerung: Nach dem Tourstart - wir empfehlen Ihre erste Etappe um die Mittagszeit zu starten - in Gmund führt Sie Ihre erste halbtägige Wanderung auf dem ca. 100 Meter oberhalb des Nordufers laufenden Tegernseer Höhenweg zum Zwischenziel Tegernsee (Stadt). Traumhafte Ausblicke erwarten Sie auf dieser leichten Einstimmungsetappe - also Kamera oder Smartphone für die ersten Panoramabilder bereithalten. Auch ein Besuch des Brauhauses direkt am See darf nicht fehlen. Nach dem kurzen Übersetzen mit der einzigartigen Ruderfähre nach Rottach-Egern (Hunde-Mitnahme leider nicht möglich) wandern Sie am See entlang in Ihren auf der Südseite gelegenen Übernachtungsort Bad Wiessee oder Sie nutzen die Tegernseeschifffahrt für eine Abkürzung. Fürs Abendessen finden sich zahlreiche Angebote in allen Ortschaften am Tegernsee.

Übernachtung in Bad Wiessee

2. Tag: Kreuth - Achenkirch (ca. 17 km - Aufstieg ca. 850 hm - Abstieg ca. 800 hm)
Am Morgen startet der Transfer zum heutigen Startpunkt Ihrer Wanderung in die 2. Etappe nach Kreuth-Siebenhütten. Nach wenigen Metern Forstweg führt Sie ein guter Wandersteig durch Mischwald in die erste Almregion der unbewirtschafteten Gaisalm. Der Beschilderung Richtung Schildenstein/Blaubergalm entlang eines sanften Bergrückens folgend, erreicht man schließlich den Grenzkamm Bayern-Tirol mit typischer Latschen-Vegetation. Dabei eröffnen sich imposante Panoramen von der Voralpenregion des Tegernsees bis zu Karwendel und Zillertaler Alpen. Nach etwas mehr als 3 Stunden Wanderzeit empfiehlt sich eine Stärkung auf der urigen Blaubergalm (einzige Verpflegungsmöglichkeit auf der Gesamtetappe), bevor der Talabstieg auf einfachen Wegen durch das ehemalige Jagdgebiet der Habsburger nach Achenwald bzw. Achenkirch wartet.

Übernachtung in Achenkirch

3. Tag: Achenkirch -  Fügen (ca. 13 km - Aufstieg ca. 200 hm - Abstieg ca. 200 hm)
Oftmals schönster Wanderweg Tirols genannt, verzaubert Ihre heutige Etappe am Westufer des Achensees. Von Ihrem Hotel in Achenkirch wandern Sie auf dem gut ausgebauten Steig mit leichten Auf- und Ab-Passagen - kurze Abschnitte mit Stufen und Handläufen inklusive - bis zur Gaisalm. Der Weg zur einzigen nur zu Fuss oder per Schiff erreichbaren Alm Tirols überzeugt durch einen faszinierenden Landschaftsmix mit Wasserfällen, abwechslungsreicher Vegetation und Moränenkegeln fast hautnah über dem Tiroler Fjord. Bademöglichkeiten sind vorhanden, doch fordert der auf 1000m Seehöhe gelegene Achensee mit selten mehr als 18 Grad Wassertemperatur etwas Überwindung. Über Pertisau und anschließend dem Uferweg folgend erreichen Sie das Südende des Sees in Maurach, auch Abfahrtsstelle der nostalgischen Achenseebahn (Dampf-Zahnradbahn). Wir verlassen die Achensee-Region und es geht weiter mit Bahn und Bus in das Etappenziel Fügen im Zillertal.

Übernachtung in Fügen

4. Tag: Fügen - Spieljoch - Hochfügen (ca. 15 km - Aufstieg ca. 500 hm - Abstieg ca. 800 hm)
Nach dem Frühstück spazieren Sie von Ihrer Unterkunft in Fügen - auch als Erste Ferienregion im Zillertal bezeichnet - zur Spieljoch-Bergbahn. Mühelos schweben Sie per Gondel auf das knapp 1.850m hoch gelegene Spieljoch und genießen einen fantastischen Rundblick auf die Bergwelt des Zillertals, Karwendel und Rofangebirge und sogar bis zu den Kitzbüheler Alpen und dem Kaisergebirge. Ein herrlicher Steig zwischen Latschen, Almrosen, Zirbenbäumen und Granitsteinen bringt Sie über die Gart Alm (Empfehlung Kaiserschmarren) zum Loassattel und schließlich weiter zum Alpengasthaus Loas. Nach Rast und Einkehr geht es gemütlich auf teils schattigem Wanderweg in das vom Wintersport bekannte heutige Etappenziel Hochfügen.

Übernachtung in Hochfügen

5. Tag: Hochfügen - Melchboden - Zillertal (ca. 11 km - Aufstieg ca. 900 hm - Abstieg ca. 400 hm)
Heute wandern Sie durch eine im Alpenraum nur noch hier sichtbare Almregion, die faszinierende Einblicke in historische Almbewirtschaftung gewährt. Begleitet von vor Urzeiten vom Gletscher geschliffenen Felsen wird das Sidanjoch erreicht. Die nahe Rastkogelhütte gibt dann auch einen herrlichen Fernblick gen Inntal, Karwendel und die Tuxer Alpen frei. Nach kurzem Aufstieg auf den Mitterwandskopf folgen Sie einem malerischen Steig, vorbei an eiszeitlichen Formen, Lacken und entlang eines Bergrückens bis zum Melchboden. Ab hier geht es mit dem Linienbus knieschonend über die Zillertaler Höhenstraße talwärts. Je nach Übernachtungsort weiter per Bus oder Zillertalbahn nach Aschau oder Mayrhofen.

Übernachtung in Aschau oder Mayrhofen

6. Tag: Mayrhofen/Aschau - Schlegeis - Pfitschtal (ca. 13 km - Aufstieg ca. 500 hm - Abstieg ca. 850 hm)
Heute ist es soweit: Der Alpenhauptkamm - de facto Ihre Alpenüberquerung wird von Ihnen heute überschritten. Morgens geht es bequem per Bus über die Mautstraße zum Schlegeis Stausee (1.800m Seehöhe) zum Tourstart der heutigen Etappe. Die imposante Staumauer - für Energie- und Wasserversorgung Anfang der 70er Jahre errichtet - hält einen der größten Stauseen Österreichs mit den ihn speisenden dahinterliegenden Gletschern im Zaum. Rauschende Bäche und imposante Wasserfälle, Geröll- und Steinmoränen prägen den moderaten Anstieg auf dem gepflegten Wanderweg zum Pfitscherjoch durch die fast unwirklichen Landschaftsformen. Vor dem bewirtschafteten Pfitscherjochhaus überqueren Sie die Grenze zu Italien bzw. Südtirol und erreichen mit 2.275 Meter den höchste Punkt des Tages - der Alpenhauptkamm ist überschritten. Durch sanfte Almböden und später schattenspendenen Mischwald wandern Sie ein erstes Teilstück das Pfitschtal talwärts. Weiter bis zur Unterkunft in St. Jakob.

Übernachtung in St. Jakob

7. Tag: Pfitschtal - Sterzing (ca. 20 km - Aufstieg ca. 150 hm - Abstieg ca. 650 hm)
Die finale Etappe auf dem Talboden des Pfitschtals und sanft talwärts führendem Weg - immer begleitet vom Pfitscher Bach - hält schattige Waldpassagen, saftige Wiesen neben malerischen Bauernhäusern und Steinkirchen bereit. Zu guter Letzt gilt es zum Abschluss noch bei Flains einen kleinen Anstieg zu bewältigen, der dann direkt in das pittoreske Ortszentrum von Sterzing führt. Und dann haben Sie es geschafft - Finisher der Alpenüberquerung Tegernsee-Sterzing. Bravo, wir gratulieren.

Übernachtung in Sterzing / Großraum

8. Tag: Rücktransfer an den Tegernsee
Organisierter Rücktransfer mit Shuttlebus von Sterzing an den Tegernsee (Parkplätze, Bahnhof)

Anfrage Wanderreise Tegernsee - Sterzing

Interessiert an dieser Wanderreise Alpenüberquerung Tegernsee Sterzing mit Gepäcktransport ?  Dann einfach Anfrage starten und wir prüfen, ob noch Verfügbarkeiten für Ihren gewünschten Termin lt. Beschreibung vorhanden sind. Wir prüfen im Reisebüro, zu welchen Terminen Verfügbarkeit besteht.

Anfrage Wanderreise Tegernsee Sterzing Alpenüberquerung mit Gepäcktransfer starten

Informationen 

Anreise
BAHN: stündliche Verbindungen ab München
PKW: von Norden kommend: Autobahn A8, Ausfahrt Holzkirchen / von Süden kommend: Autobahn A8, Ausfahrt Irschenberg

Rücktransfer
Rückankunft ca. 13 Uhr am Tegernsee

Parkmöglichkeiten
Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie die Parkmöglichkeiten.

Shuttlebus Mayrhofen - Schleggeisspeicher
Am frühen Vormittag geht es ohne Zusatzkosten von Mayrhofen mit einem Shuttlebus zum Schlegeisspeicher. Hier beginnt die Wanderung über das Pfitscherjoch nach Südtirol.

Jedoch kommt es auch im Sommer oder Frühherbst gelegentlich zu Schneefällen bis weit unter 1.500 Meter Seehöhe. Große Schneemengen sind auch dann möglich. Gepaart mit Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt, kaum Sicht und starkem Wind kann das im Hochgebirge schnell lebensbedrohlich werden. Daher wird an solchen Tagen eine kostenloser Shuttlebus von Mayrhofen zum nächsten Etappenhotel im Pfitschtal angeboten. Der reguläre Transport auf den Schlegeisspeicher entfällt dann. Durchschnittlich zwei bis drei mal in den vier Monaten der Wandersaison kommt es zu einer solchen extremen Wettersituation. Wir raten dann dringendst von der Etappe ab.

Sonstige Hinweise
Für einen stressfreien Reisestart wird eine Anreise zum Startort meistens bis zum frühen Abend empfohlen, einige Touren starten bereits mittags, hier empfehlen wir eine Anreise am Vortag, gerne buchen wir eine Zusatznacht für Sie gleich dazu. Die individuelle Rückreise erfolgt am letzten Reisetag
Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Falls für die Durchführung der Reise eine Mindesteilnehmerzahl notwendig ist, so ist diese unter Punkt „Termine – Preise - Leistungen“ angegeben. Bei Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl behaltet sich der Veranstalter vor die Reise bis vier Wochen vor dem „Anreisetermine“ abzusagen. Wir empfehlen die Organisation der An- und Abreise erst nach Verstreichen dieser Frist vorzunehmen.
Empfehlenswert ist in jedem Fall eine Reiserücktrittsversicherung inkl. Reiseabbruchversicherung.

7-Tage-Sorglos-Rufnummer
Eine Reise kann noch so gut geplant sein, in seltenen Fällen passieren unerwartete Dinge. In solchen Momenten ist es angenehm, wenn man vor Ort jemanden hat, auf den man sich verlassen kann. Aus diesem Grund haben Sie bei unseren individuellen Aktivreisen einen lokalen Ansprechpartner, der Ihnen gerne Auskünfte gibt und, wie in den Reiseunterlagen angegeben, in Notfällen für Sie erreichbar ist.

Wandern mit Hund
Auf dieser Wanderreise können Sie gerne Ihren vierbeinigen Freund mitnehmen. Bitte teilen Sie uns bei Buchung die Rasse und die Größe Ihres Hundes mit. Eventuelle Zusatzkosten sind zahlbar vor Ort.

Preise - Termine - Leistungen 

SaisonKategorieEZDZ p.P.
07.06.2024 - 29.09.2024 (Anreise: täglich)Standard1.579 EUR1.298 EUR

Mindestteilnehmerzahl pro Termin: 2 Personen - alle Preise pro Person in Euro

Eingeschlossene Leistungen
  • Individuelles Wandern (keine Gruppenreise)
  • 7 x Übernachtungen in ausgesuchten Hotels, Gasthöfen, Gästehäusern und Pensionen (3*/4*-Kategorie)
  •  Zimmer mit Dusche oder Bad / WC
  • 7 x Frühstück
  • 6 x Abendessen (am Tegernsee nur Frühstück)
  • Kurtaxen und Tourismusabgeben inbegriffen
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Transfer am 2. Tag von Bad Wiessee zum Startpunkt hinter Wildbad Kreuth
  • Transfer am 6. Tag von Aschau/Mayrhofen zum Schlegeis-Stausee
  • Rücktransfer von Sterzing zum Tegernsee mit Shuttlebus
  • Stadtführung in Sterzing
  • Detailierte Wanderbeschreibung (1 x pro Zimmer)
  • GPS-Daten zur mobilen Navigation zum Download
  • KOMPASS Wanderkarte (1 x pro Zimmer)
  • Stempelheft zur Alpenüberquerung
  • Urkunde zum erfolgreichen Absolvieren der Alpenüberquerung
  • Spende Nachhaltigkeitsinitiative Bergwaldprojekt e.V.
  • 7-Tage-sorglos-Service Rufnummer
  • F&E Reiseschutz
Nicht eingeschlossene Leistungen
  • Anreise und Abreise zur Tour
  • Wanderausrüstung (z.B. Schuhe etc.)
  • Parkgebühren
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs und Trinkgelder
  • Verpflegung und Getränke soweit nicht inbegriffen
  • fakultative Besichtigungen
  • Transfer, soweit nicht im Programm miteingeschlossen
  • Die Kosten für einen Hund sind direkt in der jeweiligen Unterkunft zu bezahlen
Veranstalter : Feuer und Eis Touristik
Ist die 8 Tage individuelle Wanderreise Tegernsee - Sterzing auch interessant auch für Andere ? Dann teile es doch mit deinen Freunden auf deinen bekannten Netzwerken.